Tu Dir was Gutes: Die Augenmassage

Tu Dir was Gutes: Die Augenmassage

Kennst Du das? Wenn Du besonders angespannt oder müde bis, reibst Du Dir mal kräftig die Augen und es scheint etwas besser zu sein.

Nutze diesen Effekt ganz bewusst mit einer Augenmassage.
Lege dazu Deine Hände locker auf die Wangen und lass Deine Fingerspitzen parallel und langsam um die Ränder der Augenhöhlen kreisen.
Wenn Du die Augenmassage beendest, dann schüttele Deine Hände zum Abschluss aus.

Tipp: Du kannst Deine Ellbogen auch auf einem Tisch absetzen und den Kopf in den Händen während der Massage leicht abstützen.

Bereits 0 Mal geteilt!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.