Perspektivenwechsel mit Prothesen

Perspektivenwechsel mit Prothesen

Ich habe eine Kundin, die mit über 80 Jahren ihren linken Unterschenkel verloren hat. Wie sie immer sagte: „Ihr starkes Bein.“
Nach gemeinsamen Tränen und anfänglicher Verzweiflung hat sie diese Herausforderung einfach angenommen. Und jetzt, etwas mehr als ein halbes Jahr nach der Amputation, ist sie selbstständig mit dem Rollstuhl und teilweise auch ihrer Prothese mit Rollator unterwegs.
Ich habe riesigen Respekt vor diesem starken Willen, der ihr hilft, sich nicht unterkriegen zu lassen.

Durch diese Kundin bin ich schließlich auch auf den Blog einer jungen Frau, der im Alter von 30 Jahren beide Unterschenkel amputiert wurden, gestoßen.
Ich finde diesen Blog hervorragend, mutmachend und aufklärend.

Tipp: Der Blog Perspektivenwechsel ist auch lesenswert, wenn man keine Amputationen hat. 😉  – Hier gehts zur Seite: Perspektivenwechsel mit Prothesen

Bereits 0 Mal geteilt!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.